Mit toller Leistung an die Tabellenspitze
[Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 11:09 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Am vergangenen Samstag stand für uns das 11. Meisterschaftsspiel der 1. Landesklasse zuhause gegen den FC Götzis auf dem Programm. Nachdem wir in den letzten Spielen etwas für unser positives Torverhältnis machen konnten, nahmen wir uns gegen eine starke Götzner Mannschaft vor, aus einer gesicherte Defensive zum Erfolg zu kommen.
Das Spiel startete gleich mit einem hohen Tempo und mit Chancen auf beiden Seiten. Die erste Möglichkeit bot sich den Gästen. Ein starker Schuss aus halbrechter Position konnte unser Goalie Jerry Hepp jedoch klären. Im Gegenzug bot sich Rambo Altintas eine gute Möglichkeit, welche aber auch nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Beide Mannschaften zeigten ein ambitioniertes Spiel mit viel Einsatz und schönen Spielzügen. Dann die 22. Spielminute – ein toller Angriff über unsere linke Seite – Marcel Ladinek tankt sich in den gegnerischen Sechzehner durch und kann nur durch ein Foul gestoppt werden. Zum verhängten Strafstoß tritt Daniel Mathis an, schießt den Ball aber leider über das Tor. Trotz dem vergebenen Elfmeter konnte unsere Mannschaft das Heft jetzt mehr in die Hand nehmen und kam zu weiteren Möglichkeiten. Eine davon in der 40. Minute, als Marcel Ladinek eine Flanke von rechts volley in die Maschen bugsierte. Als dann in der 45. Spielminute durch einen tollen Kopfballtreffer von Timo Engljähringer nachgelegt werden konnte, ging es mit einer 2:0 Führung in die Kabinen.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, vor allem defensiv gut zu stehen und keinen Gegentreffer zu kassieren. Denn wir waren gewarnt vor der bissigen Götzner Mannschaft, welche bei einem Torerfolg auf alle Fälle noch nachlegen hätte können. Soweit ließ es unsere Defensive jedoch in keiner Phase des Spiels kommen. Als dann in Minute 65 nach Foul an Jonas Glück wieder auf Elfmeter entschieden wurde, nahm Timo Engljähringer den Ball und versenkte ihn zum 3:0, was zugleich die Entscheidung in diesem Spiel war.
Mit diesem Sieg konnten wir sogar die Tabellenführung übernehmen. Jetzt gilt es den Schwung der vergangenen Wochen noch in die letzten zwei Spiele mitzunehmen um eine gute Ausgangslage für das Frühjahr zu schaffen. Unser nächster Gegner ist am kommenden Samstag ab 16 Uhr auswärts die SPG Großwalsertal. Dabei hoffen wir wiederum auf die tolle Unterstützung unserer TSV-Fans.
Facts: Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – FC Götzis 3:0 (2:0)
Sportplatz Amberg, Samstag, 21.10.2017, 15:00 - SR Pascal Schedler (sehr gut)
Tore: 1:0 Marcel Ladinek (40.), 2:0 Timo Engljähringer (45.), 3:0 Timo Engljähringer (65. FE)
Aufstellung: Jeremias Hepp – Lukas Engljähringer, Florian Lins, David Virleitner – Daniel Mathis, Marco Köll (46. Harun Cosgun), Marcel Ladinek (66. Lukas Walser), Timo Engljähringer, Jonas Glück – Robin Krawagna, (72. Stephan Gau), Ramazan Altintas
Vorschau: 12. Meisterschaftsrunde: SPG Großwalsertal - Ender Klimatechnik TSV Altenstadt,
Samstag, 28.10.2017, 16:00

 
Samstag Heimspiel gegen Verfolger Götzis
[Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 13:47 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Nach den letzten erfolgreichen Wochen findet sich unsere Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz der 1. Landesklasse wieder. Am Samstag ist der FC Götzis, derzeit Tabellenvierter mit zwei Punkten Rückstand in Altenstadt zu Gast. Unsere junge Truppe um Trainer Marcel Längle überzeugte bisher durchwegs mit guten Leistungen und will den Zuschauern auch diesmal beste Fußballunterhaltung mit zählbarem Erfolg bieten.
Spielbeginn auf der Sportanlage Amberg ist um 15:00 Uhr. Die Vorspiele bestreiten um 11:30 die U11 gegen Dornbirn und um 13:00 Uhr die U14 gegen die SPG Leiblachtal.
Das ebenfalls erfolgreiche TSV 1b Juniors Team hält derzeit den dritten Tabellenplatz der 4. LK und spielt ebenfalls am Samstag auswärts gegen das Eins des FC Vandans

 
Glatter Sieg in Sulz
[Samstag, den 14. Oktober 2017 um 17:33 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Wichtige 3 Punkte im Derby gegen Sulz
Am vergangenen Samstag stand für uns das 10. Meisterschaftsspiel in Sulz auf dem Programm. Nachdem der letzte Spieltag sehr zu unseren Gunsten gespielt wurde und wir in der Tabelle zwei Plätze weiter nach vorne rücken konnten, nahmen wir uns diesmal vor mit einem Sieg weiter auf Tuchfühlung mit dem Spitzenduo zu sein.
Von Anfang an war unsere Mannschaft konzentriert und mit dem nötigen Einsatz im Spiel und setzte unseren Matchplan sehr gut um. Ein ums andere Mal erkämpften wir uns den Ball in der Mittelzone und starteten dann schnelle Angriffe. In der 10. Spielminute lief Ramazan Altintas nach einem solchen Ballgewinn in die Schnittstelle hinter der Abwehr und bekam den Ball toll serviert. Er ließ sich nicht lange bitten und bezwang den gegnerischen Tormann zum 0:1. Leider verabsäumten wir es in weiterer Folge nachzulegen und so ging es mit diesem Zwischenstand auch in die Kabinen.
Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor, weiter konzentriert zu spielen und unsere Chancen eiskalt zu nutzen. Dies gelang uns auch gleich nach Wiederanpfiff hervorragend mit einer ähnlichen Aktion wie vor dem ersten Treffer. Wieder konnte sich Rambo Altintas im Rücken der Abwehr wegschleichen und auf 2:0 stellen. Die Stadionuhr zeigte Minute 50 an. In dieser Tonart ging es dann weiter. Wir erarbeiteten uns tolle Möglichkeiten. In der Defensive waren wir sehr präsent und ließen nichts zu. Als dann Altintas in der 60. Minute auf der linken Seite durchbrach und im Sechzehner mustergültig für Jonas Glück auflegte, war mit dem 0:3 die Partie gelaufen. Von jetzt an hieß es die Null zu halten, um auch in den hinteren Mannschaftsreihen noch mehr Selbstvertrauen für die nächsten Spiele zu sammeln. In Minute 68 schloss Timo Engljähringer dann ein tolles Solo zum 0:4 ab. Mit der Einwechslung von Harun Cosgun (nach fast 10-wöchiger Verletzungspause) wollten wir die Defensive noch mehr stabilisieren und im Hinblick auf die letzten drei Spiele im Herbstdurchgang nochmal eine mögliche Veränderung in der Aufstellung im Wettkampf üben.
Mit solch einer tollen, geschlossenen Mannschaftsleistung macht es Spaß unserer jungen Truppe beim Fußballspielen zuzuschauen. Mittlerweile wird dies auch von unseren treuen TSV-Fans, welche uns zahlreich nach Sulz begleiteten, wieder honoriert. In dieser Tonart soll es weitergehen – HOP TSV.
Facts: FC Sulz - Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 0:4 (0:1)
Sulz, Samstag, 14.10.2017, 15:00 - SR Coralic (sehr gut)
Tore: 0:1 Rambo Altintas (10.), 0:2 Rambo Altintas (50.), 0:3 Jonas Glück (60.) 0:4 Timo Engljähringer (68.)
Aufstellung: Jeremias Hepp – Lukas Engljähringer, Florian Lins, David Virleitner, – Daniel Mathis (72. Harun Cosgun), Marco Köll, Timo Engljähringer, Jonas Glück, Niklas Oswald (70. Stephan Gau) – Robin Krawagna, Ramazan Altintas (75. Lukas Walser)
Vorschau: 11. Meisterschaftsrunde: Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – FC Götzis, Samstag, 21.10.2017, 15:00 – Sportplatz Amberg

Auch das 1b-Juniors-Team war erfolgreich und behielt daheim im Top-Spiel gegen Schruns mit 3:2 (3:1) die Oberhand und liegt nun wieder auf Platz 3 der Tabelle der 4. LK

 
Samstag Derby in Sulz
[Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 07:32 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Dieses Wochenende darf unsere Mannschaft wieder auswärts antreten, wobei der Weg nach Sulz nicht weit ist. Der Gegner liegt aktuell auf Platz acht der Tabelle, während wir mit Platz drei doch leicht zu favorisieren sind. Es wird eine Frage der Einstellung und der Tagesverfassung sein, es steht jedenfalls ein sehr interessantes Derby an. Spielbeginn in Sulz ist um 15:00 Uhr.
Unser 1b-Juniors-Team spielt zur gleichen Zeit zuhause gegen den Tabellennachbarn FC Schruns 1b (Platz 3, 20 Punkte, TSV Platz 4, 19 Punkte). Mit einem Sieg hätte man die Möglichkeit, zumindest die Montafoner zu überholen. Spielbeginn Sportplatz Amberg - 15:00 Uhr, davor um 12:30 Uhr spielen die U9 gegen Göfis.

 
Kantersieg gegen Hatlerdorf
[Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 10:52 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Am vergangenen Samstag stand für uns das 9. Meisterschaftsspiel der 1. Landesklasse zuhause gegen SC Hatlerdorf auf dem Programm. Nachdem unsere Offensivspieler im letzten Spiel gegen Bludenz das Visier schlecht eingestellt hatten und wir die Heimreise nur mit einem Punkt antreten konnten, wollten wir im Heimspiel unbedingt den nächsten Sieg einfahren.
Die Standpauke unseres Trainers nach dem Aufwärmprogramm in der Kabine müssen sich die Spieler zu Herzen genommen haben, denn von der ersten Minute weg war unser Team hellwach und legte die nötige Aggressivität an den Tag, die es braucht um gegen einen Gegner aus der hinteren Tabellenhälfte zu bestehen. Zudem hatten wir unser Visier diesmal besser eingestellt und so stand es bereits nach 16 Spielminuten 2:0 (nach Toren von Robin Krawagna 4. Minute und Niklas Oswald 16. Minute). Doch dieser schnelle Vorsprung schien unserer Mannschaft nicht zu behagen. War man doch nach dem 2:0 viel zu passiv und ließ den Einsatz und den Kampfgeist schmerzlich vermissen. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der SC Hatlerdorf in der 36. Minute nach einer Standardsituation zum Anschlusstreffer kam. Dem nicht genug, wir waren von diesem Gegentreffer wie gelähmt und der Gegner war dem 2:2 sogar näher als wir dem nächsten Treffer. Dann jedoch die 45. Minute – nach einem tollen Lochpass auf Marcel Ladinek marschiert dieser allein in Richtung gegnerisches Tor und kann vom Hatler Goalie nur mit einem Foul im Sechzehner gestoppt werden. Den verhängten Elfmeter verwandelt Niklas Oswald im Nachschuss. So gingen wir zumindest mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine.
In der Halbzeitpause musste unsere Mannschaft nochmals wachgerüttelt und ihr aufgezeigt werden, dass es nur mit dem nötigen Einsatz und Kampfgeist geht. Dieses Wachrütteln hat dann tatsächlich gefruchtet und so sahen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit eine stark aufspielende Heimmannschaft und noch einige Tore. In der 47. Spielminute stellte Timo Engljähringer auf 4:1, in der 58. Minute schloss Niklas Oswald einen Freistoß zum 5:1 ab und in der 61. Minute konnte Rambo Altintas den gegnerischen Goalie zum 6:1 bezwingen. In Minute 69 erzielte Lukas Engljähringer nach einer tollen Flanke von Jonas Glück mit einem wuchtigen Kopfball das 7:1. Durch eine Leichtsinnigkeit mussten wir eine Viertelstunde vor Schluß das 7:2 hinnehmen, konnten aber in der 89. Spielminute nochmals nachlegen – Florian Lins war mit dem 8:2 zur Stelle.
Mit diesem Sieg konnten wir wieder weiter an die Tabellenspitze ran rücken. Derzeit liegen wir mit nur 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Rang 3. Unser nächster Gegner ist am kommenden Samstag ab 15 Uhr auswärts der FC Sulz. Dabei hoffen wir wiederum auf die Unterstützung zahlreicher TSV-Fans, welche uns nach Sulz zum Derby begleiten.

Facts:
Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – SC Hatlerdorf 8:2 (3:1)
Sportplatz Amberg, Samstag, 7.10.2017, 15:00 - SR Bernd Böckle (sehr gut)
Tore: 1:0 Robin Krawagna (4.), 2:0 Niklas Oswald (16.), 2:1 Christof, 3:1 Niklas Oswald (45. FE), 4:1 Timo Engljähringer (47.), 5:1 Niklas Oswald (58.), 6:1 Ramazan Altintas (61.), 7:1 Lukas Engljähringer (69.), 7:2 Schönfelder (75.), 8:2 Florian Lins (89.)
Aufstellung: Jeremias Hepp – Lukas Engljähringer, Florian Lins, David Virleitner – Daniel Mathis, Marco Köll, Marcel Ladinek (52. Stephan Gau), Timo Engljähringer, Niklas Oswald – Robin Krawagna (63. Jonas Glück), Ramazan Altintas (71. Lukas Walser)

Vorschau: 10. Meisterschaftsrunde:
FC Sulz - Ender Klimatechnik TSV Altenstadt
Samstag, 14.10.2017, 15:00

Der Erfolgslauf des 1b-Teams hingegen wurde in Frastanz gestoppt. Wie schon das Eins, mußt die Juniors-Truppe gegen den Nachbarn aus Frastanz eine empfindliche Niederlage einstecken - mit einer 1:5-Packung wurden man den Frastanzern ordentlich eingebremst
Tabellen und mehr

 
Samstag Heimspiel gegen Hatlerdorf
[Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 13:42 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Zuhause antreten darf unsere Mannschaft an diesem Wochenende. Gegner am Samstag ist der SC Graf Hatlerdorf, der derzeit nur am 14. Tabellenplatz der 1. Landesklasse liegt.  Beide Teams brauchen Punkte, wollen sie ihren Ansprüchen gerecht werden. Unsere Mannschaft will so weit und so lang wie möglich vorne mitspielen, die Unterländer wollen klarerweise von den hinteren Tabellenrängen wegkommen.
Unser Team wird die Leistungen der bisherigen Saison prolongieren und gerade im Vergleich zum letzten Spiel in Bludenz versuchen, die Effizienz wesentlich zu steigern. Die Zuschauer jedenfalls freuen sich wieder auf einen interessanten Fußballnachmittag, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.
Das 1b-Team. derzeit Tabellenzweiter der 4. LK,  gastiert ebenfalls am Samstag auswärts beim Tabellensiebten SV Frastanz 1b, Spielbeginn 14:00 Uhr.
siehe auch www.facebook.com/tsvaltenstadt/

Die Spieltermine dieses Wochenende auf unserer Sportanlage:
12:00 TSV U13 - FC Koblach
13:30 TSV U10 - SV Lochau
15:00 TSV Kampfmannschaft - SC Graf Hatlerdorf
Sonntag:
11:00 TSV U11B - BW U11
12:15 TSV U11A - Admira
14:00 TSV U18 - FC Dornbirn

 
Rätia Bludenz - Ender Klima TSV Altenstadt – 2:2 (1:0)
[Sonntag, den 01. Oktober 2017 um 18:34 Uhr | Bereich: Kampfmannschaften von tsv]

Ein Spiel der vergebenen Chancen – nur Remis in Bludenz

Am vergangenen Samstag stand für uns das 8. Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Der Spielplan führte uns nach Bludenz ins Untersteinstadion. Nach den erkämpften 3 Punkten von der Vorwoche nahmen wir uns vor den nächsten Dreier einzufahren um weiter ganz nah an der Tabellenspitze dranzubleiben.
Dieses Vorhaben schien die Mannschaft auch von Anfang an umsetzen zu wollen. Es wurde von der ersten Minute weg sicher und schnell kombiniert und wir kamen ein ums andere Mal über die Außenbahnen zu gefährlichen Vorstößen. Leider wurden einige super herausgespielte Chancen teilweise kläglich vergeben und so kam es, wie es kommen musste. Durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr kamen die Bludenzer zu ihrer ersten nennenswerten Möglichkeit und stellte sogleich auf 1:0. Die Stadionuhr zeigte die 40. Minute an. Da bewahrheitete sich eine alte „Fußballerweisheit“ – die Tore die man nicht macht, bekommt man. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit nahmen wir uns vor nochmals ein Schäufelchen draufzulegen und das Tempo hoch zu halten. Dies gelang uns gleich nach Wiederanpfiff auch sehr gut. Wir erspielten uns Chancen fast im Minutentakt und setzten den Gegner mächtig unter Druck. Leider meinte es Fortuna jedoch nicht gut mit uns und so war entweder die Torumrandung oder die schlechte Chancenauswertung Schuld daran, dass wir bis zur 65. Minute auf einen Treffer warten mussten. In der 65. Minute wieder ein Vorstoß über unsere rechte Seite und ein idealer Pass in den Rücken der Abwehr. Den ersten Schuss konnte ein Bludenzer Verteidiger noch blocken, beim Nachschuss von Niklas Oswald war dann aber der Bann gebrochen und der Ball im Netz. Nun schien es eine Frage der Zeit bis wir dieses Spiel zu unseren Gunsten drehen können. Das Tempo wurde weiter hochgehalten und der Gegner in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Die Rätianer waren nur noch über ihre schnellen Konter und Standardsituationen gefährlich. Eine Standardsituation war es dann auch, die das 2:1 bedeutete. Nach einem Freistoß der Bludenzer in der 75. Spielminute bekamen wir den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich und ein Rätia-Stürmer konnte im Sechzehner abstauben. Von jetzt an war es ein Wettlauf gegen die Zeit. Wir kämpften auf Biegen und Brechen und erspielten uns weitere Chancen, welche aber wiederum nicht verwertet werden konnten. Als wir bereits in der Nachspielzeit einen Freistoß zugesprochen bekamen war es dann aber soweit. Marcel Ladinek legte sich den Ball in ungefähr 25 Meter Entfernung vom Tor zurecht und verwandelte mit einem satten Schuss ins linke Kreuzeck zum 2:2.
So mussten wir uns trotz drückender Überlegenheit über die gesamte Spielzeit und gezählten 10 nicht verwerteten Topchancen mit einem Punkt zufriedengeben. Wir hoffen beim nächsten Heimspiel am kommenden Samstag auf etwas mehr Glück und wiederum auf die Unterstützung zahlreicher TSV-Fans.

Facts: Rätia Bludenz - Ender Klimatechnik TSV Altenstadt 2:2 (1:0)
Stadion Unterstein, Samstag, 30.9.2017, 17:00 - SR Hasan Music (gut)
Tore: 1:0 Grundner (40.), 1:1 Niklas Oswald (65.), 2:1 Bertelt (75.), 2:2 Marcel Ladinek (94.)
Aufstellung: Jeremias Hepp – Lukas Walser (54. Marcel Ladinek), Lukas Engljähringer, Florian Lins – Daniel Mathis, David Virleitner, Marco Köll, Timo Engljähringer (94. Stephan Gau), Niklas Oswald – Robin Krawagna (78. Jonas Glück), Ramazan Altintas
Vorschau: 9. Meisterschaftsrunde:
Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – SC Hatlerdorf
Samstag, 7.10.2017, 15:00 – Sportplatz Amberg

Das 1b-Team bleibt in der Erfolgsspur und besiegte zuhause den Nachzügler Viktoria mit 4:2 (2:1) und liegt mittlerweile schon punktegleich mit Sulz auf dem zweiten Platz hinter BW 1b!