U16: Dornbirner SV - TSV-Altenstadt 0:3 (0:0) Sonntag, 23.10.2016
Nachwuchsmannschaften - Spielberichte und Sonstiges
Geschrieben von: tsv   
Montag, den 24. Oktober 2016 um 07:50 Uhr

Mit großem Respekt, aber ohne Angst trat man gegen die DSV-ler bei grausligem Herbstwetter im Kampf um die Tabellenspitze an. Die Dornbirner hatten ihre letzten 3 Spiele alle gewonnen und dabei kein einziges Gegentor erhalten. (TV: 19:0). Also eine große Herausforderung für unsere junge Truppe. Und es wurde die erwartet schwere Partie, geprägt von vielen Zweikämpfen, Laufduellen und packenden Torraumszenen hüben wie drüben.  Nachdem die Anfangsminuten den Gastgebern gehörten, die vor allem im Mittelfeld leichte Vorteile für sich verbuchen konnten, wurde unsere Mannschaft mit zunehmender Spieldauer immer sicherer und es wurden vermehrt wunderschöne Angriffe vorgetragen, die vorerst aber ohne Torerfolg blieben. Durch die Ausgeglichenheit und die Konsequenz beider Abwehrreihen war das logische Resultat zur Halbzeit 0:0.

Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Timo enteilte der gegnerischen Abwehr und wurde im  Strafraum von den Beinen geholt. Strafstoss! Diesen verwertete Raphi eiskalt ins linke untere Eck (49. min.)  Dann wurde Dornbirn in der eigenen Hälfte „festgenagelt“, weil unsere Offensivkräfte plötzlich Dauerdruck entwickelten. Der Gegner fand kaum noch Zeit, eigene Angriffe zu lancieren und wenn, dann machten Lini, Jan und Co. diese Bemühungen im Stile großer Routiniers allesamt zunichte. In der 80. Minute war es dann wieder Luca mit seiner unnachahmlichen Art, Riesenantritt und  Gewaltschuss aus 20 Metern ins untere linke Eck,  der sich für das vorentscheidende 0:2 verantwortlich zeigte. Jetzt war die Luft endgültig draußen. Für das I-Tüpfelchen sorgte dann noch Mäcki in der 89.Minute mit einem Freistoß aus 25m (Marke: „fernsehreif“) in die rechte Kreuzecke - 0:3! Kurz danach, es war schon beinahe dunkel, der Schlusspfiff.
Herbstmeister - und dies eine Runde vor Schluss! Trotz der Niederlage gegen uns, attestierte uns der gegnerische Trainer, das beste Spiel, welches er von seiner Mannschaft gesehen hat. Wenn das kein Riesenkompliment für unsere Mannschaft war……..

Nun kommt am kommenden Sonntag (30.10.) SCRA-Altach zu uns und wie wir unser junges, hungriges Team kennen, gibt’s auch im letzten Meisterschaftsspiel bei uns nichts zu verschenken!
Gratulation an unsere komplette Mannschaft für vorbildliche Einstellung, Kampf und  Siegeswillen.