Kantersieg gegen Hatlerdorf
Kampfmannschaften
Geschrieben von: tsv   
Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 10:52 Uhr

Am vergangenen Samstag stand für uns das 9. Meisterschaftsspiel der 1. Landesklasse zuhause gegen SC Hatlerdorf auf dem Programm. Nachdem unsere Offensivspieler im letzten Spiel gegen Bludenz das Visier schlecht eingestellt hatten und wir die Heimreise nur mit einem Punkt antreten konnten, wollten wir im Heimspiel unbedingt den nächsten Sieg einfahren.
Die Standpauke unseres Trainers nach dem Aufwärmprogramm in der Kabine müssen sich die Spieler zu Herzen genommen haben, denn von der ersten Minute weg war unser Team hellwach und legte die nötige Aggressivität an den Tag, die es braucht um gegen einen Gegner aus der hinteren Tabellenhälfte zu bestehen. Zudem hatten wir unser Visier diesmal besser eingestellt und so stand es bereits nach 16 Spielminuten 2:0 (nach Toren von Robin Krawagna 4. Minute und Niklas Oswald 16. Minute). Doch dieser schnelle Vorsprung schien unserer Mannschaft nicht zu behagen. War man doch nach dem 2:0 viel zu passiv und ließ den Einsatz und den Kampfgeist schmerzlich vermissen. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der SC Hatlerdorf in der 36. Minute nach einer Standardsituation zum Anschlusstreffer kam. Dem nicht genug, wir waren von diesem Gegentreffer wie gelähmt und der Gegner war dem 2:2 sogar näher als wir dem nächsten Treffer. Dann jedoch die 45. Minute – nach einem tollen Lochpass auf Marcel Ladinek marschiert dieser allein in Richtung gegnerisches Tor und kann vom Hatler Goalie nur mit einem Foul im Sechzehner gestoppt werden. Den verhängten Elfmeter verwandelt Niklas Oswald im Nachschuss. So gingen wir zumindest mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine.
In der Halbzeitpause musste unsere Mannschaft nochmals wachgerüttelt und ihr aufgezeigt werden, dass es nur mit dem nötigen Einsatz und Kampfgeist geht. Dieses Wachrütteln hat dann tatsächlich gefruchtet und so sahen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit eine stark aufspielende Heimmannschaft und noch einige Tore. In der 47. Spielminute stellte Timo Engljähringer auf 4:1, in der 58. Minute schloss Niklas Oswald einen Freistoß zum 5:1 ab und in der 61. Minute konnte Rambo Altintas den gegnerischen Goalie zum 6:1 bezwingen. In Minute 69 erzielte Lukas Engljähringer nach einer tollen Flanke von Jonas Glück mit einem wuchtigen Kopfball das 7:1. Durch eine Leichtsinnigkeit mussten wir eine Viertelstunde vor Schluß das 7:2 hinnehmen, konnten aber in der 89. Spielminute nochmals nachlegen – Florian Lins war mit dem 8:2 zur Stelle.
Mit diesem Sieg konnten wir wieder weiter an die Tabellenspitze ran rücken. Derzeit liegen wir mit nur 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Rang 3. Unser nächster Gegner ist am kommenden Samstag ab 15 Uhr auswärts der FC Sulz. Dabei hoffen wir wiederum auf die Unterstützung zahlreicher TSV-Fans, welche uns nach Sulz zum Derby begleiten.

Facts:
Ender Klimatechnik TSV Altenstadt – SC Hatlerdorf 8:2 (3:1)
Sportplatz Amberg, Samstag, 7.10.2017, 15:00 - SR Bernd Böckle (sehr gut)
Tore: 1:0 Robin Krawagna (4.), 2:0 Niklas Oswald (16.), 2:1 Christof, 3:1 Niklas Oswald (45. FE), 4:1 Timo Engljähringer (47.), 5:1 Niklas Oswald (58.), 6:1 Ramazan Altintas (61.), 7:1 Lukas Engljähringer (69.), 7:2 Schönfelder (75.), 8:2 Florian Lins (89.)
Aufstellung: Jeremias Hepp – Lukas Engljähringer, Florian Lins, David Virleitner – Daniel Mathis, Marco Köll, Marcel Ladinek (52. Stephan Gau), Timo Engljähringer, Niklas Oswald – Robin Krawagna (63. Jonas Glück), Ramazan Altintas (71. Lukas Walser)

Vorschau: 10. Meisterschaftsrunde:
FC Sulz - Ender Klimatechnik TSV Altenstadt
Samstag, 14.10.2017, 15:00

Der Erfolgslauf des 1b-Teams hingegen wurde in Frastanz gestoppt. Wie schon das Eins, mußt die Juniors-Truppe gegen den Nachbarn aus Frastanz eine empfindliche Niederlage einstecken - mit einer 1:5-Packung wurden man den Frastanzern ordentlich eingebremst
Tabellen und mehr