U18: TSV-Altenstadt : Admira Dornbirn 1:2 (0:2) Sonntag 5.11.2017
Nachwuchsmannschaften - Spielberichte und Sonstiges
Geschrieben von: tsv   
Montag, den 06. November 2017 um 09:13 Uhr

Bei unfreundlichem, grausigem Herbstwetter mit sehr tiefem Boden (kaum bespielbar) traf man auf den Tabellenzweiten in unserer Gruppe,  die Admiraner aus Dornbirn. Die Unterländer kamen von Anfang an besser mit den widrigen Platzverhältnissen zurecht und machten von Beginn an mächtig Druck, da bei uns im Abwehrverhalten jegliche Zuordnung fehlte. Die ersten 2 Einschussmöglichkeiten aber trotzdem auf unsere Seite, Timo K. und Marco G. aber vergaben.
Dann in der 25. Minute  zeigten uns Dornbirner, dass sie zurecht ganz vorne in der Tabelle platziert sind, als sie nach schöner Aktion über rechts mit platziertem Schuss in die linke untere Ecke unserem Jan keine Abwehrchance ließen 0:1! Nach einem verpatzen Rückpass (der Ball blieb in einer Pfütze stecken) ließen sich die Gäste neuerlich nicht bitten und erwischten uns  „eiskalt“ zur 0:2 Führung in der 30. Minute. Eine weitere hochkarätige Chance auf unsere Seite vergab Luca K. alleinstehend vor dem Tormann.
Die kräftezehrende Partie ließ auf dem sehr mitgenommenen Terrain kaum zusammenhängende Aktionen zu, da an diesem Tag der Wettergott kein Einsehen hatte somit ging man mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.
Schon vor der Halbzeit wurde mit dem gegnerischen Trainer und dem Schiri vereinbart, nach 25 Minuten der 2. Halbzeit, das Spiel zum Wohle der Akteure – unabhängig vom Spielstand zu beenden.
Frisch aus der Kabine kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und machte Druck auf das gegnerische Tor. Grosschancen von Raph, Marco G. und Dami liess man kläglich aus, Dami war es dann doch in der in der 65. Minute, der den auf der Linie stehenbleibenden Tormann nach einem aufspringenden Ball per Kopf zum 1:2 bezwingen konnte.
Wiederum durfte man hocherhobenen Hauptes trotz einer knappen Niederlage das Spielfeld  verlassen und froh sein, dass sämtliche Spieler unverletzt unter die heiße Dusche gehen konnten.
Danach durften sich die Burschen über ein Gratisgetränk und über eine  feine Currywurst  freuen.  Danke an den Vorstand und danke an die „Kenwood“ Chefs (Kalki u Co), die noch einen prima TSV-Kuchen kreiert  und zum Nachtisch gesponsert haben.
Somit ist es nun höchste Zeit, nach einer Herbstsaison mit Höhen und Tiefen, in die Halle zu übersiedeln, viel Spass beim Hallenkicken zu haben und sich wieder für die anstehende Frühjahrssaison fit  zu halten.
Jürgen und Joe