U18: SCRA-Altach : TSV-Altenstadt 0:5 (0:3) Samstag, 20.10.18
[Montag, den 22. Oktober 2018 um 07:35 Uhr | Geschrieben von tsv]

Was für ein großartiges Spiel! Das war Fußballexhibition „par Excellence“!
Furioser Start im Schnabelholz - nur kurzes Abtasten und schon in der 7. Minute beförderte Luca Künz aus kurzer Distanz den Ball per „Fersler“ über die Linie zum 0:1! Das aggressive Pressing machte den Hausherren massiv zu schaffen und schon in der 11. Minute vollendete wiederum Luca eine wundervolle Hereingabe von Raph „Raphael Ott“ per links trocken in den linken Winkel. Weil die Gastgeber durch unser druckvolles Offensivspiel meist in die eigene Hälfte gedrängt wurden und kaum zu eigenen Angriffsaktionen kamen, war es dann nur eine Frage der Zeit, bis es wieder im Tor der Gastgeber einschlagen sollte. Erneut eine wunderbare Aktion über die Seite und schon wieder – der wahrscheinlich torgefährlichste Stürmer der Liga – Luca Künz - vollendete einen lupenreinen Hattrick zum 0:3 Halbzeitstand.
Wer nun glaubte, dass sich die Schnabelhölzler aufbäumen werden, hatte sich getäuscht, denn sofort übernahmen unsere Burschen wieder das Kommando und spielten den Gegner in Grund und Boden. Geschätzter Ballbesitz zu diesem Zeitpunkt mindestens 80:20!
Es war von hinten bis vorne eigentlich nur eine Mannschaft, die spielte, nämlich  der TSV. In der 71. Minute durfte dann auch noch Timo (Keckeis) ran, der dann mit dem 0:4 und dem 0:5 in der 77. Minute seine ausgezeichnete Laufarbeit selbst belohnte und mit seinem Doppelpack den Kantersieg endgültig besiegelte.
Fazit: Großartige Mannschaftsleistung! Jeder Einzelne konnte an diesem Tag sein Können und Spielwitz 100%ig auf den Rasen bringen. In dieser Form sollte es für jeden Gegner schwer werden, uns zu schlagen. Schon am kommenden Sonntag müssen sich unsere Burschen erneut beweisen, wenn der VFB Hohenems, eine sehr starke und erfolgshungrige Mannschaft bei uns zu Gast ist.

 
U18: TSV-Altenstadt : Spg. Sulz/Röthis 1:1 (1:0) Sonntag, 14.10.18
[Montag, den 15. Oktober 2018 um 07:39 Uhr | Geschrieben von tsv]

Ein ganz eigenartiges Spiel am Amberg von beiden Mannschaften, vielleicht lags am Föhn? Sehr verhalten die ersten 25 Minuten, kaum nennenswerte Torszenen und eher behäbiger Spielaufbau beiderseits. Erst in der 28. Spielminute gabs Toralarm. Dami (Damiano Baeli) legt per Kopf auf Luca Künz vor, dieser sprintet unwiderstehlich in halbrechter Position durch und sein mustergültiger Stanglpass wird von Lukas Frisch zur 1:0 Führung über die Linie gedrückt. Nun versuchte man das Heft in die Hand zu nehmen, doch sämtliche Angriffsversuche blieben in der gut stehenden Abwehr hängen oder der sehr gut disponierte Torwart der Gäste war zur Stelle. Mit dieser knappen Führung wurden die Seiten gewechselt.
Am Spiel änderte sich nicht viel aber unser Gegner beschäftigte unsere Abwehr mehr und mehr mit blitzgefährlichen Kontern. Der etwas indisponierte Schiri zückte in der Endphase des Spiels völlig ungerechtfertigt die blaue Karte gegen Luki (wegen angeblicher Kritik) und so mussten wir für die letzten paar Minuten in Unterzahl spielen. Die Gäste nutzten in der 83. Minute dieses Überzahlspiel mit dem nicht unverdienten Ausgleich.1:1!
Fazit: Der Kampf um die begehrten Plätze im Oberen Play Off (6) geht nun in die heiße Phase, da rechnerisch noch 9 von 10 Mannschaften in unserer Gruppe die Möglichkeit haben, diese zu erreichen.  Weiterer Wehrmutstropfen: Simon Ess bricht sich den Unterarm bei einem unglücklichen Zusammenprall.


Torschütze Lukas Frisch

 
U7-Turnier in Bludenz
[Montag, den 08. Oktober 2018 um 09:38 Uhr | Geschrieben von tsv]

Wir waren am Wochenende in Bludenz beim U7-Turnier. Die Kids haben viele Tore geschossen und viel Spaß gehabt. Sie spielen schon miteinander (nicht nur mit dem Ball) und schauen darauf wer wo steht ... wer wie ins Spiel kommt ... echt gut!

 
U18: RW-Rankweil : TSV-Altenstadt 4:2 (1:1) Sonntag 7.10.2018
[Montag, den 08. Oktober 2018 um 08:42 Uhr | Geschrieben von tsv]

Nicht auf dem Kunstrasen sondern direkt auf der „Gastra“ um 9:15 Uhr fand der Schlager der Runde bei besten äußeren Bedingungen statt.
Die Anfangsphase gehörte dem RW Rankweil und schon in der 5. Minute bekam unsere Abwehr den Ball nicht aus dem eigenen Sechzehner so wurden wir „eiskalt erwischt“ -1:0. Nach dem Treffer fanden wir besser und besser in das Spiel und konnten schon in der 15. Minute durch ein Eigentor den Ausgleich erzielen. Unsere Burschen schlossen nahtlos an das sehr gute Spiel vom vergangenen Wochenende an, allein die Chancenverwertung ließ wieder einmal zu wünschen übrig und so ging man nur mit 1:1 in die Halbzeitpause.
Wieder waren wir zu Beginn des zweiten Durchgangs die initiativere Mannschaft, die Gastgeber verlegten sich mehr und mehr aufs Kontern, und das mit 100%iger Effizienz.
Erst traf Luca Künz nach fantastischer Vorarbeit von Mäki (Marco Sieber) freistehend aus 16 Metern zur erstmaligen Führung für den TSV in der 58. Minute. Anstatt dann eine der guten Tormöglichkeiten zur Vorentscheidung zu nutzen, erwischten uns die Rot-Weißen neuerlich mit einem ihrer Konter, ein Weitschuss der nicht alle Tage gelingt ging unhaltbar ins Kreuzeck zum Ausgleich 2:2 (64. Minute). Die abgebrühten Gastgeber überließen uns zwangsläufig die Spielkontrolle und verließen sich zusehends auf ihre Konterstärke, Ballbesitz zu dieser Zeit mindestens 70:30 unsererseits. Mitten in eine Drangperiode von uns, nutzten die Rankler in der 70. Minute schon wieder eine ihrer wenigen Möglichkeiten zur neuerlichen Führung - 3:2. Unsere tapferen Burschen griffen nun wieder mit dem Mute der Verzweiflung an, aber das Ding wollte heute einfach nicht mehr rein.
So versetzte uns dann der Gegner in der 80. Minute dann endgültig den „Todesstoß“ - 4:2!
Das nennt man perfekten Konterfußball, vier Chancen – vier Tore! Kein Vorwurf an unsere Burschen an diesem Tag, da man wieder großartigen Fußball bot, gegen eine sehr zweikampfstarke Rankler Elf, die zudem unglaublich abgezockt und taktisch sehr diszipliniert agierte.
Durch den Verlust der Tabellenführung, wird man nun wieder vom Gejagten zum Jäger und es hat sich bisher gezeigt, dass in dieser Gruppe eben jeder jeden schlagen kann.

 
U7 Turnier in Bürs
[Montag, den 01. Oktober 2018 um 09:21 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Wochenende spielten wir beim VFV-U7 Turnier in Bürs. Sechs Mannschaften waren in unserer Gruppe . Wir haben alle Spiele gewonnen und Tore geschossen...

 
U18: TSV-Altenstadt : SPG Göfis/Frastanz/Schlins 4:0 (2:0) So, 30.9.2018
[Montag, den 01. Oktober 2018 um 07:57 Uhr | Geschrieben von tsv]

Ein Spiel, das unsererseits keine Wünsche offen ließ. Disziplinierte Defensivarbeit der kompletten Truppe, schnelles Umschalten auf Angriff, hohe Passsicherheit und damit ein Ballbesitz von mindestens 70:30.
Schon in der 8. Minute konnte der wieselflinke Timo Keckeis der Viererkette entwischen und schob den Ball wunderbar mit seinem „Linken“ am gegnerischen Tormann vorbei zum 1:0. Außer einer handvoll Entlastungsangriffe war von den Walgauern kaum etwas zu sehen, dafür rollende Angriffe unsererseits.
Nach einer ganzen Serie von Eckbällen, stieg dann Luca nach einem Corner von rechts durch Timo am höchsten und wuchtete das Ding per Kopf zur 2:0 Führung ins Netz (36.Min).
Unsere Mannschaft zeigte an diesem Tag keine Schwächephase und ließ auch weiterhin keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Tag den Platz als Sieger verlässt.
Auch in der zweiten Hälfte dominierten unsere Burschen vom Anpfiff weg die Partie und zeigten eine „Machtdemonstration“ am Amberg. Rollende Angriffe aufs gegnerische Tor, kaum Ballverluste und so war dann in der 63. Minute wieder Luca, unser „Striker“, nach sehenswerter Vorarbeit zur Stelle. 3:0! Luca Künz nach einem unglaublichen Solo legte dann noch in der 80. Minute vorbildlich für Timo auf, der heute ebenfalls einen Doppelpack schnürte - 4:0!
Ein fantastisches Spiel, das alle Zuseher mitgerissen hat und weitere drei Punkte lässt uns nun von der Tabellenspitze herunterschauen. Bravo und weiter so!!

Doppeltorschützen: Timo KECKEIS, Luca KÜNZ - der nun weiter mit 8 Toren die Scorer Liste anführt.
Bild: Timo Keckeis

 
U18: Hella DSV : TSV-Altenstadt 1:7 (1:3) Sonntag, 23.9.2018
[Montag, den 24. September 2018 um 08:12 Uhr | Geschrieben von tsv]

Es begann mit nervösem, hektischem Spiel unsererseits. Abspielfehler und unnötige Ballverluste prägten die Anfangsminuten in dieser Partie. Nach zwei vergebenen Großchancen dann doch die Führung zum 0:1 in der 10. Minute, als der wieselflinke Luca Künz der gegnerischen Abwehr enteilte und eiskalt einsendete. Doch schon in Minute 15 wurden wir bestraft, als man einen Spieler vom Gegner übers halbe Spielfeld laufen ließ und dieser ungehindert aus gut 20 Metern zum bis dahin verdienten Ausgleich traf. Mehrere Großchancen der Gastgeber dann in der Folge wurden von unserem Jan durch großartige Paraden zunichte gemacht.
In der 37. Minute kam dann Raph (Raphael Ott) freistehend am Sechzehner zum Abschluss und machte nach mehreren Versuchen das 1:2. Praktisch fast mit dem Halbzeitpfiff drückte dann der aufgerückte Linus Gau einen maßgerechten Stanglpass von Mäki (Marco Sieber) der mehrere Gegenspieler einfach stehen ließ, zur 1:3 Führung über die Linie (45.Min.). Eine komische 1. Hälfte, ungewohntes Spiel mit viel hohen Bällen, Abspiel- und Eigenfehlern, aber doch eine 3:1 Führung.
In der 2. Hälfte spielte dann nur noch eine Mannschaft groß auf und das war der TSV. Umschalten von Verteidigung auf Angriff funktionierte nun hervorragend, wunderbare Ballstafetten, kaum noch Fehlpässe und man ließ den Gegner und den Ball laufen, also nahezu perfekt. Dieses führte dann in der 55. Minute zum vorentscheidenden 1:4 durch Luki (Lukas Kalkhofer). Luca Künz profitierte in der 61. Minute von einem Abwehrfehler und markierte das 1:5. Eine Viertelstunde später (der Gegner war inzwischen platt), neuerlich Luca Künz, der sich inzwischen zu einem echten „Knipser“ entwickelt, dann zum 1:6. Den Schlusspunkt setzte dann Daniel Polak in der 90. Minute, der seine gute Leistung mit einem verwerteten Strafstoss zum 1:7 krönte.
Gratulation der ganzen Mannschaft, vor allem für das Gezeigte in der zweiten Spielhälfte. Das war echte Spitzenklasse!

Luca Künz - Trippelpack und neuer Führender in der Scorerliste in unserer Gruppe

 
U11 - Bericht Herbstsaison
[Montag, den 17. September 2018 um 12:01 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Sonntag ging es zu unseren ersten Auswärtsmatch in der Herbstrunde zur Austria aus Lustenau. Motiviert, die klare Niederlage von der Vorwoche gegen FC Dornbirn vergessen zu machen, starteten wir in die Partie.  Leider gelang es uns nicht das Vorgenommene umzusetzen. Viele kleine Fehler und Ungenauigkeiten führten letztendlich zu einer klaren und verdienten 1:11 Niederlage.
Aber trotz des schlechten Saisonstartes - Kopf hoch, gutes Training und am Freitag voll motiviert zum zweiten Heimspiel der Saison, gegen Victoria Bregenz, wo wir das letzte Spiel gewonnen haben.

 
U18: TSV-Altenstadt : FC-Dornbirn 3:3 (1:1) Samstag, 15.9.
[Montag, den 17. September 2018 um 11:23 Uhr | Geschrieben von tsv]

Punkt gewonnen oder zwei Punkte verschenkt?

Diese Frage ist leicht beantwortet, den aufgrund der vorhandenen Chancen und Einschussmöglichkeiten auch gegen diesen starken Gegner, muss man zum Schluss kommen, dass man hier leichtfertig zwei Punkte verschenkt hat.Zum Spiel: Gleich zu Beginn setzte man die Rothosen mit aggressivem Pressing und druckvollem Angriffsspiel gewaltig unter Druck, erarbeitete sich fast im Minutentakt unzählige Torchancen, doch das „alte Leiden“, nämlich die Verwertung, war katastrophal. Gut und gerne hätte man das Spiel schon in der ersten Hälfte klar entscheiden können, ja müssen!! In der 28 Minute marschierte Luca Künz nach schöner Vorlage von Daniel der gegnerischen Abwehr davon und ließ dem Torhüter vom FC keine Abwehrchance - 1:0. Wie aus dem Nichts konterten uns die Unterländer in der 44. Minute aus und verwerteten ihre bis dahin einzige Tormöglichkeit zum Halbzeitstand zum 1:1.
Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als eine Unaufmerksamkeit der Gäste (Ballverlust am eigenen 16-er) zum 2:1, wiederum durch Luca Künz, führte, der das „Geschenk“ annahm und eiskalt verwertete (47. Min). In dieser Angangsphase wurde der Gegner in die eigene Hälfte gedrängt und weiter Topchance wurden ausgelassen. Die alte Weisheit „Tore die Du nicht schießt, erhältst Du“ trat ein, zunehmend wurde der Gegner Stärker und verbuchte in der 75. Minute den Ausgleich. Drei Minuten später sogar die Führung nach einem verwerteten Elfer (regelwidriges Attackieren im Strafraum).Doch Fortuna stellte sich doch noch auf unsere Seite als ein Entlastungsangriff den Gegner zwang, die Notbremse zu ziehen und Luki (Lukas Kalkhofer) den fälligen Strafstoss in der 92. Minute zum letztendlich glücklichen Endstand von 3:3 verwertete.

Doppteltorschütze: Luca Künz

 
U18: SPG Blumenegg U18 : TSV Altenstadt 1:5 (0:1)
[Montag, den 10. September 2018 um 08:13 Uhr | Geschrieben von tsv]

Spätsommerliche Temperaturen, holpriger Rasen und holpriger Start unserer Burschen. Das Stellungsspiel, zu viele verlorene Zweikämpfe und Pech und Unvermögen prägten die ersten 35 Minuten gegen die sehr tiefstehende Truppe aus dem Walgau. Nach 3-4 ausgezeichneten Chancen konnte dann Timo den Ball nach mehreren Versuchen im Gästetor zur verdienten und längst fälligen Führung in der 37. Minute unterbringen. Dies war dann auch gleich der Halbzeitstand.
Viele Dinge mussten in der Pause angesprochen werden, wollte man hier keinen Zittersieg einfahren. Die „Schlaganzahl“ wurde nun deutlich erhöht und nur mit viel Glück konnte der Gastgeber zu Beginn schon eine Vorentscheidung zu unseren Gunsten vermeiden. (u.a. Pfostenschuss und 2 echte „Kracher“ ausgelassen) Luca drang dann in der 67. Minute unwiderstehlich in den 16-er und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwertete Mäki (Marco Sieber) zur 2:0 Führung. Mäki schloss kurz darauf auch eine wunderbare Passfolge mit einem strammen „Hammer“ ins lange, rechte Eck unhaltbar für den Goalie zur Vorentscheidung ab - 3:0 (72. Min.). In der 81 Minute, wie aus dem Nichts das 1:3, nach einer zu kurzen Abwehr nach einem Corner konnte ein gegnerischer Angreifer einnetzen. Zwei Minuten später jedoch stellte jedoch Luca (Künz) mit platziertem Schuss ins Eck den Dreitore-Abstand wieder her - (83. Min.). Den Schlusspunkt setzte dann Raph mit „Köpfchen“ nach Eckball von Timo (92. Min.) - 1:5.
Alles in Allem ein gelungener Start in die Herbstrunde, doch vieles war noch nicht „das Gelbe vom Ei“, also es gibt noch sehr viel Luft nach oben.
Am kommenden Wochenende empfangen wir den FC-Dornbirn und da müssen wir sicherlich ein „Schäufelchen“ zulegen, wenn wir punkten wollen.


Doppeltorschütze Marko (Mäki) Sieber

 
U8-Abschlussturnier in Lingenau
[Montag, den 25. Juni 2018 um 08:44 Uhr | Geschrieben von tsv]
Am Sonntag, 24.6.  waren unsere young stars zum Abschlussturnier in Lingenau. Es waren spannende und harte Matches zu sehen. Unsere U8 Girls and Boys zeigten wieder einmal was in ihnen steckt. Sie spielten richtig schönen und tollen Fußball und zeigten wahnsinnig gute Leistung.Das wurde auch belohnt und somit gingen die kids mit tollen Erinnerungsmedaillen und ungeschlagen vom Platz.
An dieser Stelle noch ein DANKESCHÖN nach Lingenau für das super organisierte Turnier.
 
U10 mit gelungenem Saisonabschluss
[Montag, den 18. Juni 2018 um 10:07 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Sonntag fand unser letztes Saisonspiel statt. Zu Gast auf der Sportanlage Amberg war die Austria aus Lustenau. Wir wollten noch einmal zeigen, dass die letzten Resultate kein Zufall waren und begannen sehr konzentriert. Schnell führten wir 2:0 und ließen uns auch nicht durch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Lustenauer durch einander bringen. Die zahlreicher Zuschauer sahen weiter schön herausgespielte Tore und Chancen. So ging es mit einer 8:1 Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter und mit unseren druckvollen Spiel ließen wir den Lustenauern keine Chance. Am Ende siegten wir verdient 16:1 und hatten somit einen guten Saisonabschluss. Mit sieben Siegen und einer unglücklichen Niederlage können wir auf eine erfolgreiche Frühjahrsrunde zurückblicken und freuen uns schon auf die nächste Saison als U11.
Vielen Dank den treuen Zuschauern und wir hoffen auf weiterhin so zahlreiche Unterstützung.

 
U10: verdienter Sieg im Spitzenspiel
[Montag, den 11. Juni 2018 um 10:47 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Freitag kam es zum Spitzenspiel in unserer Gruppe gegen Victoria Bregenz. Beide Mannschaften hatten erst eine Niederlage zu verzeichnen. Auch war es für beide Mannschaften Neuland, da wir noch nie gegeneinander gespielt hatten.
Gut eingestellt und voll konzentriert, gingen wir ins Spiel. Mit unserem druckvollen Spiel überraschten wir die Viktoria und lagen schnell mit 2:0 vorne. Diesmal konnten wir auch in der Defensive überzeugen und ließen nicht viele Möglichkeiten zu. Mit einer verdienten 3:0 Führung ging es dann in die Halbzeit.
Pünktlich zum Anpfiff der 2. Hälfte setzte auch wieder der Regen ein, was uns aber nicht störte. Konzentriert setzten wir unser Spiel wieder durch und konnten schnell auf 7:0 erhöhen. Viktoria versuchte zwar noch einmal alles, aber sie konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben und verkürzten noch auf 7:2, gefährden konnten sie uns nicht mehr.
So fuhren wir einen verdienten, aber doch auch überraschend hohen Sieg ein. Am Sonntag 17. Juni 2018 geht es zum letzten Spiel der Saison gegen Austria Lustenau.
Herzlichen Glückwunsch zu einen super Spiel und verdienten Erfolg. Weiter so
Burschen!
unsere Torschützen: Luis Breuss 3x, Karim Jebbar 1x, Julian Werner 1x, Ahmet Boylu 2x

 
TSV U18: FZ Mittelwald : TSV U18 1:2 (0:1) Samstag, 09.06.2018
[Montag, den 11. Juni 2018 um 09:22 Uhr | Geschrieben von tsv]

Schon zur Mittagszeit spielten wir in Andelsbuch gegen die Spielgemeinschaft FZ Mittelwald. Wir haben uns fest vorgenommen den Meistertitel schon eine Runde vor Schluss ins Trockene zu bringen. Bei großer Hitze spielten wir recht ansehnlich, aber der letzte Pass wollte nicht gelingen. Mit vielen Ballverlusten und Eigenfehlern machten wir uns das Leben selber schwer. Eine tolle Aktion dann über «Ale» Alessio Baeli, der den freistehenden Timo Keckeis ideal anspielte und der wiederum eiskalt zum 1:0 einschoss - 25 Minute. Leider konnten wir weitere Chancen nicht verwerten, so hatten «Raph» Raphael Ott, Damiano Baeli und Timo Keckeis weitere Einschussmöglichkeiten, die ungenützt blieben.
Kurz nach der Halbzeit (50. Minute) dann ein toll vorgetragener Angriff der Heimmannschaft, der Stanglpass wurde ebenso eiskalt zum 1:1 verwertet. In der 60 Minute dann eine krasse Fehlentscheidung des sonst guten Schiedsrichter - Elfmeter was für alle unverständlich war. Einige Reklamationen dann von unseren Spielern und 2 blaue Karten! Den Elfmeter konnte unser Tormann Jan Krawagna souverän halten. Mit 2 Mann weniger war es dann der unermüdliche Kampfgeist und ein nicht mehr bezwingbarer Tormann, Jan hielt alles was auf unser Tor kam. Auch in Unterzahlt hatten wir Einschussmöglichkeiten, die aber wiederum zum Teil kläglich vergeben wurden. Vollzählig dann konnten wir den Druck auf das gegnerische Tor erhöhen und der durchbrechende Luca Künz konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte «Mäki» Marco Sieber souverän, 88. Minute. Nun ließen die Burschen nichts mehr anbrennen und die 3 Punkte sowie der verdiente, vorzeitige Meistertitel waren im Trockenen.
Kommenden Sonntag um 15:30 Uhr dann das letzte Spiel zu Hause gegen die Spielgemeinschaft Leiblachtal, das wir natürlich auch gewinnen wollen.
Tabelle und Ergebnisse


Jan Krawagna - mit Riesen-Paraden ein wichtiger Rückhalt für die Mannschaft

 
U8-Turnier in Bürs am 10.6.
[Montag, den 11. Juni 2018 um 07:10 Uhr | Geschrieben von tsv]
Am Sonntag waren unsere Young Stars der U8 in Bürs zu Gast.Die Leistung die unsere Kleinen dort lieferten war sensationell. Es waren tolle, spannende und faire Spiele zu sehen. Unsere Mädels und Burschen gaben wieder alles auf dem Platz. Sie freuen sich schon auf das Abschluss Tunier in Lingenau um dort nochmals alles zu geben.
Tore für die A Manschaft erzielten : Emilio Scholze (2) Tolunay Simsek (2) Batuhan Simsek (1) Daniel Pfister (1)
Tore für die B Manschaft erzielten : Florian Zangerl (3) Jonas Vonbun (5)
 
U10: Kantersieg gegen FC Mäder
[Dienstag, den 05. Juni 2018 um 17:05 Uhr | Geschrieben von tsv]

Nach durchwachsenen Spielen gegen Hohenems (8:9) und Höchst (8:5) konnten wir diesmal eine überzeugende Leistung abrufen. Konzentriert vom ersten Moment an, zeigten wir, was wir in den letzten Trainings trainiert hatten und führten schnell mit 2:0. Leichte defensive Fehler liessen Mäder aber immer wieder heran kommen. Mit 6:3 ging es dann in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit startete furios: innert drei Minuten konnten wir auf 10:3 erhöhen und Mäder fand gegen unser druckvolles Spiel keine Mittel. Diesmal spielten wir die 2. Halbzeit konzentriert zu Ende nd gewannen 16:4.
Mit dieser Offensivleistung und einer verbesserten Defensive können wir ruhig zum „Spitzenspiel“ gegen Victoria Bregenz am Freitag fahren.
Danke auch an unser treuen Fans, die die Burschen kräftig anfeuert haben.
unsere Torschützen: Luis Breuss 4x, Karim Jebbar 5x, Julian Werner 3x, Göktan Kardasoglu 2x, Maxi Tschanett 1x, Bence Szabo 1x

 
U8-Turnier in St. Gallenkirch
[Montag, den 04. Juni 2018 um 08:20 Uhr | Geschrieben von tsv]
Am Sonntag den 03.06.2018 waren wir mit unseren beiden U8 Manschaften in Sankt Gallenkirch zu Gast.
Wir gingen wieder mit beiden Manschaften ungeschlagen vom Platz.
Unsere A Manschaft ging mit zwei Unentschieden und zwei gewonnenen Matches und unsere B Manschaft mit einem Unentschieden und drei gewonnenen Matches vom Platz.
Wir freuen uns schon auf unser nächstes Tunier am 10.06.2018 in Bürs.

 
U8-Turnier am Samstag, 26.05.2018
[Montag, den 28. Mai 2018 um 14:55 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Samstag hatten wir unser Heim Turnier der U8. Wir waren mit zwei Manschaften dabei. Beide waren auch sehr erfolgreich waren. Unsere A-Manschaft beendete das Tunier ohne Niederlage und mit nur einem Gegentor, das Schruns-A im ersten Spiel erzielte. Danach ließ unser Goali Simsek Tolunay keinen Ball mehr durch.

Auch unsere B-Manschaft hat hammermäßig gespielt. Eine Niederlage, sonst auch jedes Match gewonnen. Unser Top Score an diesem Tag war eindeutig unser Mädel der U8 Mona Smolnik - sie erzielte in einem Spiel gleich 6 Tore. 
Mit unserem Tunier war aber der Tag noch nicht zu Ende. Denn unsere Buben und Mädels der U8 blieben geschlossen mit allen 3 Trainern am Sportplatz und feuerten unsere Kampfmanschaft kräftig an. Sehr stolz waren alle, als sie mit ihren Vorbildern abklatschen konnten.  (cb)

 
U18: TSV - SG Nüziders-Montafon 4:0 (1:0) Samstag, 5.5.2018
[Montag, den 07. Mai 2018 um 08:45 Uhr | Geschrieben von tsv]

Trotz des deutlichen Sieges konnte man heute mit unserer Mannschaft – speziell in der ersten Hälfte - überhaupt nicht zufrieden sein. Jegliche Zuordnung fehlte, passives Verhalten, kein Pressing gegen den Ball, kein Biss in den Zweikämpfen und, und, und…. Ein Chancenplus sogar für die Gäste aus dem Montafon, die nach einigen „Sitzern“ gut und gerne nach einer halben Stunde mit 3:0 führen hätten können, ja müssen! Dann wird in der 39. Minute Timo Keckeis von Luca Künz schön in die „Gasse“ geschickt und dieser erzielt via Innenstange dann die glückliche und gegen den Spielverlauf überraschende Führung. Halbzeit und „Moralpredigt“ war angesagt!
Sofort mit Beginn von Hälfte zwei merkte man, dass nun doch ein „Ruck“ durch die Mannschaft ging, denn plötzlich ging man um einiges aggressiver ans Werk und man nahm das Spiel mehr und mehr in die Hand. Nach ausgezeichneter Vorlage von Timo Keckeis hämmerte Raphael Ott das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte (51. Min.) Ab diesem Zeitpunkt ließ die Gegenwehr der Gäste merklich nach und sie konnten sich auch keine nennenswerten Chancen mehr erarbeiten. In Minute 73 verwertete dann Luca Künz wieder eine wunderbare Vorlage eiskalt, flach ins lange Eck 3:0. Kurz danach wieder Toralarm, Raphael Ott wird regelwidrig im 16er von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter konnte der gegnerische Tormann vom Gefaulten parieren. Damiano Baeli setzte den Schlusspunkt in der 87. Minute mit einem schönen Kopfballtor, nachdem Can Kotan sehr gefühlvoll den Ball in den Sechzehner hob 4:0.
Alles in Allem reichte hier eine eher unterdurchschnittliche Leistung um im 4. Meisterschaftsspiel den vierten Sieg zu erringen. Imposant trotzdem das Torverhältnis: 4 Spiele, 12 Punkte, TV: 19:2.
Unerfreulich die Verletzung von Marco Sieber, ohne Fremdeinwirkung ist Marco nach einem Kopfball unglücklich aufgekommen und hat sich das Knie durchgebogen. Die Schwere dieser Verletzung wird am Montag von unserem Physiotherapeut Wolfgang Oswald diagnostiziert und behandelt.
Wir wünschen Marco auf diesem Wege eine gute und rasche Besserung.

 
TSV U10: Sieg im Feldkircher Derby
[Mittwoch, den 02. Mai 2018 um 07:49 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am vergangenen Wochenende waren wir zu Gast bei der 2. Mannschaft von Blau Weiss. Wir konnten an die Leistungen der vergangen Spiele anknüpfen und gewannen verdient 7:4. Schöne Spielzüge und gelungene Kombinationen liessen uns schnell mit 2:0 in Führung gehen. Leider konnten wir die Konzentration nicht durchgehend hoch halten und liessen vorne viele Chancen liegen und gingen „nur“ mit einer 3:2 Führung in die Halbzeit. Der Spielverlauf nach dem Seitenwechsel glich dem der ersten Halbzeit und wir konnten uns am Ende über einen verdienten 7:4 Sieg freuen.
Unsere Torschützen: Luis Breuss 3x, Karim Jebbar 2x, Ahmet Boylu 1x, Göktan Kardasoglu 1x
Dies war der 2. Sieg gegen Blau Weiss im April, da wir schon ein Vorbereitungsspiel Anfang April gegen die 1. Mannschaft mit 8:5 für uns entscheiden konnten.
Unser nächstes Heimspiel ist am 13. Mai gegen Hohenems.

 
TSV U18: SG Frastanz/Göfis :TSV U18 1:6 (1:3) Samstag, 28.4.2018
[Montag, den 30. April 2018 um 07:57 Uhr | Geschrieben von tsv]

Keine Blöße gab man sich in Göfis bei der dortigen Spielgemeinschaft mit Frastanz und feierte wiederum einen völlig verdienten Kantersieg.
Auch wenn zu Beginn die Zuordnung noch etwas fehlte und die Gastgeber etwas überraschend durch eine Standardsituation nach 6 Minuten in Führung gingen, so nahm man nach etwa einer Viertelstunde das „Heft in die Hand“. Lukas Kalkhofer erwischte in der 19. Minute die gegnerische Abwehr kalt und traf zum Ausgleich ins leere Tor. Nach wunderbarem Doppelpass zwischen Marco Gsteu und Luca Künz, dann die verdiente Führung durch Luca 1:2. Kurz vor der Halbzeit (42.Minute) schon das vorentscheidende 1:3 durch Darko Milojevic, der ein perfektes Zuspiel von Timo Keckeis ins lange Eck spitzelte.
Die zweite Halbzeit spielte sich mehr oder weniger nur in der gegnerischen Hälfte ab, weil der Gegner – obwohl körperlich stärker - keine Mittel fand, der spielerischen Klasse unserer Burschen etwas entgegen zusetzten. Luckas Kalkhofer fand in der 67. Minute wieder die Lücke und markierte das 1:4. Dazwischen wurden wie schon in den vergangenen Spielen einige „Hochkaräter“ ausgelassen. Auch Timo Keckeis durfte sich heute wieder als Torschütze feiern lassen. In der 86. Minute ging er aus halblinker Position an drei Gegenspielern vorbei und schlenzte das Ding gefühlvoll ins rechte Eck - 1:5. Den Schlußpunkt setzte dann Marco Gsteu, der nach einem Energieanfall von Alessio Baeli, dessen vorbildliche  Hereingabe zum Endstand von 1:6 verwertete.
Die Gegner der Spielgemeinschaft durften noch mit diesem für sie schmeichelhaften Ergebnis zufrieden sein, denn aufgrund unserer Überlegenheit und vieler ungenutzter Chancen wäre auch eine „Zweistellige“ drinnen gewesen.
Fazit: 3 Spiele, 9 Punkte, TSV 15:2! Eine fantastisch aufspielende Mannschaft, technisch sehr gut und zweikampfstark - so präsentiert sich zur Zeit unsere tolle U18.
Bravo und weiter so!


Luki Kalkhofer

 
U18 TSV-Altenstadt : FC- Hofsteig 5:0 (0:0) Sonntag, 22.4.2018
[Montag, den 23. April 2018 um 07:04 Uhr | Geschrieben von tsv]

Ein Kantersieg, der auch in dieser Höhe verdient war, gelang unseren Burschen bei optimalen äußeren Bedingungen am Sonntag am Amberg.
Dabei sah es lange nicht danach aus, weil die körperlich robusten Unterländer sehr dagegen hielten und wir die 2-3 sehr guten Einschussmöglichkeiten in der ersten Halbzeit nicht nutzten.
Wie gewohnt, konnte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit wieder einen Zahn zulegen und den Druck auf den Gegner noch einmal erhöhen, was dann endlich in Minute 58 zum erlösenden 1:0 durch Raphael Ott führte. Die Position an der linken Spitze schien Raff heute besonders zu behagen und er dankte dies nach einer Traumkombination in der 63. Minute mit seinem 2. Treffer. Wiederum trug sich Marco Sieber in die Torschützenliste ein. Nach einem Handspiel des Gegners zeigte der sehr gute Schiri auf den Elferpunkt. Cool verwertete Marco in der 75. Minute zum 3:0.
2 Minuten später war es dann Luca, der nach genialem Zuspiel von Marco Sieber überlegen zum 4:0 vollendete. Von Hofsteig war zu diesem Zeitpunkt gar nichts mehr zu sehen, weil hier dank großer physischer und technischer Vorteile eigentlich nur noch eine Mannschaft spielte und die war der TSV.
Den Schlusspunkt setzte dann der zuvor eingewechselte Damiano Baeli in der 82. Minute aus einem Gestocher im Fünfmeterraum. 5:0 der Endstand aufgrund einer wiederum gewaltigen 2. Spielhälfte und vorbildlichem Siegeswillen.
In dieser Form dürfen wir uns schon wieder auf das kommende Spiel freuen, in dem wir erneut auf das Punktemaximum aus sind.


Doppeltorschütze Rapael Ott

 
U18 Rätia Bludenz - TSV Altenstadt 1:4 (1:2) Samstag 14.4.2018
[Montag, den 16. April 2018 um 08:39 Uhr | Geschrieben von tsv]

Bei herrlichem Fußballwetter trat man zum ersten Meisterschaftsspiel im Frühjahr bei den Altersgenossen in Bludenz an.
Die körperliche Überlegenheit des Gastgebers wurde von uns mit spielerischen und technischen Vorteilen ausgeglichen. Schon in der 4. Spielminute gab es Toralarm. Timo Keckeis kam über rechts und seine Hereingabe wurde von Lukas Frisch perfekt zum 0:1 verwertet. Ein genial getretener Freistoss aus ca. 20 Metern in halblinker Position bedeutete dann den etwas überraschenden Ausgleich zum 1:1 (18. Min.). Nun ging es hin und her, wobei die Gastgeber einen fast unüberwindbaren Abwehrriegel aufbauten. Luca Künz knackte aber diesen mit einer Einzelaktion, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball gefühlvoll am Tormann vorbei zum 1:2 Pausenstand.
Die vehementen Angriffe der Bludenzer gleich zu Beginn der 2. Halbzeit blieben alle in unseren Abwehrreihen stecken, weil an diesem Tage fast alles umgesetzt wurde, was mit den Trainern in der Kabine besprochen wurde. In der 58. Minute wurde Timo Keckeis im Strafraum niedergerissen (Torraub und rote Karte), den fälligen Strafstoss verwertete Marco Sieber gewohnt eiskalt zum vorentscheidenden 1:3. Den Schlusspunkt setzte dann nochmals Lukas Frisch nach wunderschöner Aktion über rechts durch den durchbrechenden Luca Künz nach perfekter Hereingabe 1:4 (91. Min.)
Fazit: Perfekter Start im Frühjahr mit 3 Punkten, ausgezeichnete und sehr reife Leistung mit nahezu vollständiger Umsetzung aller Vorgaben und mit teilweise unglaublichem Direktspiel und großer technischer Weiterentwicklung - Gratulation!


Doppeltorschütze Lukas Frisch

 
Gelungener Frühjahrsauftakt der U10
[Samstag, den 14. April 2018 um 19:03 Uhr | Geschrieben von tsv]

Am Freitag, 13. April 2018 hatten wir unser Auftaktspiel im Frühjahr gegen SC Graf Hatlerdorf. Von Beginn an hatten wir den Gegner gleich im Griff und konnten mit guten Spielzügen aus der Abwehr heraus zur Halbzeit einen 3:0 Vorsprung herausspielen. Auch der Halbzeitpfiff konnte unsere Konzentration und Spielwitz nicht stören und wir konnten schnell auf 8:0 erhöhen. Leider schafften wir es nicht die Konzentration hoch zu halten. Mit der klaren Führung im Rücken spielten wir in der Abwehr, wie auch im Angriff nicht mehr so konsequent, so das Hatlerdorf noch auf 8:3 verkürzen konnte.

 
U18: TSV-Altenstadt : Seehallencupsieger in Hard am Dreikönigstag, 6.1.2018
[Montag, den 08. Januar 2018 um 09:41 Uhr | Geschrieben von tsv]

Bereits eine Woche zuvor qualifizierte sich unsere Mannschaft souverän für die Finalspiele beim vielleicht bestbesetzten U18 Turnier in der Bodenseehalle in Hard. Topmannschaften wie Admira Dornbirn oder auch FC-Lustenau mussten dort schon ihre „Segel streichen“.
In den Viertelfinals schaffte man mit dem 2. Platz in der Gruppe den Einzug ins Halbfinale, wobei man Altach und Lauterach schon ausschaltete.
Im Halbfinale traf man auf Wangen I, welche bis zu diesem Zeitpunkt alle ihre Spiele gewonnen haben, also eine bärenstarke Mannschaft. Mit bestem Hallenfußball und außerordentlicher kämpferischer Leistung wurden die Deutschen in die Schranken gewiesen und glatt mit 3:0 abgefertigt - Finale!
Dort kam es dann zum Showdown! Wangen II - noch im Viertelfinale 3:1 gegen dieses Team unterlegen, wurden sie von uns im Finale buchstäblich „an die Wand“ gedrückt, weil sich unsere hungrige Mannschaft, die die allerjüngsten Akteure an diesem Turnier waren, noch einmal steigern konnte und verdient die Trophäe für den 1. Platz mit nachhause nehmen durfte 2:0!
Wir Trainer und die mitgereisten Mamas und Papas sind sehr stolz auf Euch! Bravo!

 
U18: TSV-Altenstadt : Admira Dornbirn 1:2 (0:2) Sonntag 5.11.2017
[Montag, den 06. November 2017 um 09:13 Uhr | Geschrieben von tsv]

Bei unfreundlichem, grausigem Herbstwetter mit sehr tiefem Boden (kaum bespielbar) traf man auf den Tabellenzweiten in unserer Gruppe,  die Admiraner aus Dornbirn. Die Unterländer kamen von Anfang an besser mit den widrigen Platzverhältnissen zurecht und machten von Beginn an mächtig Druck, da bei uns im Abwehrverhalten jegliche Zuordnung fehlte. Die ersten 2 Einschussmöglichkeiten aber trotzdem auf unsere Seite, Timo K. und Marco G. aber vergaben.
Dann in der 25. Minute  zeigten uns Dornbirner, dass sie zurecht ganz vorne in der Tabelle platziert sind, als sie nach schöner Aktion über rechts mit platziertem Schuss in die linke untere Ecke unserem Jan keine Abwehrchance ließen 0:1! Nach einem verpatzen Rückpass (der Ball blieb in einer Pfütze stecken) ließen sich die Gäste neuerlich nicht bitten und erwischten uns  „eiskalt“ zur 0:2 Führung in der 30. Minute. Eine weitere hochkarätige Chance auf unsere Seite vergab Luca K. alleinstehend vor dem Tormann.
Die kräftezehrende Partie ließ auf dem sehr mitgenommenen Terrain kaum zusammenhängende Aktionen zu, da an diesem Tag der Wettergott kein Einsehen hatte somit ging man mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.
Schon vor der Halbzeit wurde mit dem gegnerischen Trainer und dem Schiri vereinbart, nach 25 Minuten der 2. Halbzeit, das Spiel zum Wohle der Akteure – unabhängig vom Spielstand zu beenden.
Frisch aus der Kabine kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und machte Druck auf das gegnerische Tor. Grosschancen von Raph, Marco G. und Dami liess man kläglich aus, Dami war es dann doch in der in der 65. Minute, der den auf der Linie stehenbleibenden Tormann nach einem aufspringenden Ball per Kopf zum 1:2 bezwingen konnte.
Wiederum durfte man hocherhobenen Hauptes trotz einer knappen Niederlage das Spielfeld  verlassen und froh sein, dass sämtliche Spieler unverletzt unter die heiße Dusche gehen konnten.
Danach durften sich die Burschen über ein Gratisgetränk und über eine  feine Currywurst  freuen.  Danke an den Vorstand und danke an die „Kenwood“ Chefs (Kalki u Co), die noch einen prima TSV-Kuchen kreiert  und zum Nachtisch gesponsert haben.
Somit ist es nun höchste Zeit, nach einer Herbstsaison mit Höhen und Tiefen, in die Halle zu übersiedeln, viel Spass beim Hallenkicken zu haben und sich wieder für die anstehende Frühjahrssaison fit  zu halten.
Jürgen und Joe

 
U18: SCRA-Altach : TSV-Altenstadt 2:0 (1:0) Samstag 28.10.2017
[Montag, den 30. Oktober 2017 um 10:51 Uhr | Geschrieben von tsv]

...alle Naturrasenplätze frei und bestens bespielbar, aber wir durften auf Kunstrasen spielen … !?
Ein Spiel in der ersten Hälfte zum Vergessen! Ein einziger Torschuss unsererseits, der Gegner spielte „Katz und Maus“ mit uns und nur dem in Hochform spielenden Jan ist es zu verdanken, dass man nicht schon nach kurzer Zeit 4 oder 5 Stück eingefangen hat. Ein ungeschicktes Tackling in der 34. Minute führte dann bis zu diesem Zeitpunkt zur völlig verdienten Führung der Rheindörfler. Dies war dann schon der Halbzeitstand von 1:0.
In der zweiten Hälfte dann ein etwas anderes Bild. Vermehrt traute man sich in die gegnerische Hälfte und versuchte durch energische Angriffe zum Ausgleich zu kommen. Leider hatte der „Vereinsschiedsrichter“ etwas dagegen und so gab er keinen Pfeiflaut von sich, als Luca im Strafraum niedergerissen wurde. Weiters hatte er offensichtlich keine Karten dabei, als Can von hinten regelwidrig niedergegrätscht wurde, aber auch das Nachtreten eines SCRA-Spielers blieb ungeahndet. Ohne die Leistung der Altacher schmälern zu wollen, wenn wir gegen 12 Mann spielen müssen, ist es noch schwieriger auf „Kunstrasen“ Punkte mitzunehmen.
Nachdem man in der Schlussphase  alles nach vorne warf, um den Ausgleich doch noch zu erzwingen, wurde man durch einen „Heber“ aus ca. 40 m eiskalt zum Endstand von 2:0 erwischt. (88. Min).
Fazit: Das Erreichen des Oberen Play-Offs ist nun abgehakt, jetzt gilt es im letzten Heimspiel gegen die Admira aus Dornbirn noch einmal im Herbst „Gesicht zu zeigen“ und mit Spass Fußball zu spielen.
Das ist kein Beinbruch Burschen, wir werden weiter arbeiten!

 
U18: TSV-Altenstadt : DSV Dornbirn 5:5 (3:2) Sonntag 22.10.2017
[Montag, den 23. Oktober 2017 um 07:35 Uhr | Geschrieben von tsv]

…..es geht ja doch noch!!
Nach völlig „verschlafenem“ Start gegen den souveränen Tabellenführer aus Haselstauden stand es schon nach 8 Minuten aufgrund von 2 schweren Abwehrfehlern 0:2 und dies ließ Schlimmes erahnen. Aber es kam alles anders: Schon in der 15 Minute war der Schiri gezwungen nach einem klaren Foul der Gäste im Sechzehner am durchbrechenden Mäki, einen Strafstoss für uns zu geben. Raph in gewohnt sicherer Manier ließ sich diese Chance auf den Anschlusstreffer nicht entgehen. Und es sollte noch besser kommen: Nach besten Einschussmöglichkeiten scheiterte Luca zweimal (einmal per Fuß und einmal per Kopf) an dem bestens disponierten Gästekeeper.
Ein großartiges Zuspiel von Mäki in der 43 Minute auf Raph, der sehr gut in die „Gasse lief“ und den herauseilenden Tormann gefühlvoll überlupfte, bedeutete dann nicht unverdient den Ausgleich.2:2.
Quasi mit dem Halbzeitpfiff fixierte dann wiederum Raph einen lupenreinen Hattrick, nach dem Luca unwiderstehlich die rechte Seite des Gegners aufriss und mit präzisem Pass auf Raphi abschloss, welcher via Innenstange den Halbzeitstand zum 3:2 fixierte.
Leider stand dann unser Torschütze vom Tag nicht mehr zur Verfügung, er musste auf einem anderen „Konzert“ sein Können zeigen.
10 Minuten waren vorbei, dann wohl das „Tor des Tages“ zum 4:2. Eine Kopfballabwehr von Dornbirn nach einer Flanke und Lukas Frisch nimmt aus gut 20 Metern „volles Risiko“ und der Ball landet unhaltbar im rechten Kreuzeck. War das die Vorentscheidung?
Nein! Jetzt zeigten die Haselstauder Moral und auch warum sie unangefochten von der Tabellenspitze lachen. Wiederum eine Standardsituation (unsere Schwäche) führte zum neuerlichen Anschlusstreffer in der 59. Min. 4:3. In der 70. Minute war dann der Vorsprung nach einem umstrittenen Hand-Elfer komplett weg. 4:4.
Zur Überraschung aller war es dann dem bis dahin unauffälligen Can vorbehalten nach toller Vorarbeit von Mäki in der 75. Min. die neuerlich Führung zu erzielen 5:4! Leider hielt diese dann nur eine Minute, denn in der 76. erzielten die bissigen und kampfstarken Gäste schon wieder den Ausgleich 5:5.Mit etwas „Dusel“ brachte man dieses Remis über die Zeit und damit einen wichtigen Punkt ins „Trockene“.
Zu erwähnen: TSV-Altenstadt ist bis dato die einzige Mannschaft, die dem Tabellenführer einen Punkt abnehmen konnte. Dies gibt wieder neues Selbstvertrauen für die restlichen Spiele, denn am kommenden Samstag erwartet uns ein weiterer „schwerer Gang“ nach Altach, die derzeit punktegleich mit uns auf einen der begehrten 4 Plätze fürs Obere-Play-Off spekulieren.
Prima! Noch ist Alles drinnen!
Jürgen und Joe


Lupenreiner Hattrick, Kapitän Raphael Ott

 
U18: RW Rankweil : TSV Altenstadt 5:0 (2:0) Sonntag 15.10.2017
[Montag, den 16. Oktober 2017 um 07:51 Uhr | Geschrieben von tsv]

Bei Temperaturen bis zu 25 Grad ein Parallelspiel auf dem Kunstrasen in Rankweil (1. Mannschaft spielte zur gleichen Zeit auf dem Hauptplatz) – Rankweil will die Spiele an einem Tag durchführen, sodass die Bewirtschaftung auch nur an einem Tag betrieben werden muss?
Nicht unberechtigt stellt sich hier die Frage was für einen Stellenwert der Nachwuchs in Rankweil hat, die U18 sollte doch die Zukunft des Vereines sein.
Die Vorgabe des Verbandes nur in Ausnahmesituationen bzw. wetterbedingt auf Kunstrasen zu spielen sind nur leere Worte da es eh keinen interessiert, geschweige dies zu prüfen.
Die Anmeldung an den Verband unsere sehr junge Mannschaft im 1. Jahr der U18 in die 2. Leistungsgruppe ein zu teilen wurde ignoriert, nun sind wir in der 1. Hammergruppe der Leistungsstufe 1 mit den 3 Grossklubs aus Dornbirn sowie Altach und Rankweil !?
Wöchentlich messen wir uns mit Mannschaften die im Schnitt 1,5 Jahre älter sind was sich natürlich auf dem Spielfeld bemerkbar macht, auch so gestern gegen die starken Rankweiler.
Die 1. Halbzeit noch eher ausgeglichen aber genau zum Pausenpfiff das 0:2 durch Foulelfmeter.
In der 2. Halbezeit gab es 3-4 gute Möglichkeiten für unser Mannschaft die auch wie in den letzten Spielen nicht genutzt werden konnten. Besser machte es der Gegner der körperlich und natürlich auch spielerisch besser war. Unserem sehr starken Tormann Jan Krawagna ist es zu verdanken, dass wir nicht noch weitere 2-3 Tore kassiert haben.
Jürgen Sieber


Jan Krawagna

 
U18: TSV-Altenstadt : FC Dornbirn 0:2 (0:1) Sonntag 8.10.2017
[Montag, den 09. Oktober 2017 um 10:05 Uhr | Geschrieben von tsv]

……..und leider wieder nichts mit einem Punktegewinn! Was so gut begonnen hatte (die ersten zwei Partien) setzt sich zur Zeit mit einer kleinen Formkrise fort und so wurde man auch zum zweiten Mal in Folge in unserer „Festung“ am Amberg verdient geschlagen. Die alte Fußballerweisheit: „die Tore, die Du nicht machst, kriegst Du“
Bei kühlem, regnerischen Wetter entwickelte sich eine Partie, welche lange Zeit keine wirklichen Höhepunkte hatte, da beide Mannschaften sich lange neutralisierten, aber die Gäste aus Dornbirn speziell im Mittelfeld viele Ballvorteile für sich verbuchen konnten. Zwei grobe Schnitzer der Rothosen verhalfen uns zu Großchancen, die aber leider zu hastig und fahrlässig vertan wurden. Anders die Gäste, welche die erste gute Schussmöglichkeit von der Strafraumgrenze in der 33. Minute eiskalt verwerteten 0:1. Danach verfiel man wieder in den alten Trott, mit Fehlpässen en masse und vielen, vielen unnötigen Ballverlusten - Halbzeitpause!
Trotz Umstellung von der ungewohnten Viererkette auf unser „altes System“ 3-4-3 stellte sich der erwartete Erfolg nicht ein. Es passte dann auch wieder ins Bild, dass selbst aus kürzester Distanz die einzige Topmöglichkeit in der 2. Hälfte auf den Ausgleich nicht ihr Ziel ins gegnerische Tor fand. Und es kam noch schlimmer! 85. Minute, nach verunglückten Abwehrversuchen beförderte Raff bei einem Rettungsversuch den Ball in die eigenen Maschen - 0:2 Endstand.
Nun sind die „Wunden zu lecken“ und sich wieder „neu aufzustellen“ für die restlichen, sehr schweren Partien in dieser allerstärksten Gruppe der U18-Vorrunde. Sichtbar zeigt sich jetzt der enorme Altersunterschied aber unsere Mannschaft hat schon in der U16 Meisterschaft bewiesen, dass bei entsprechender Form und etwas Spielglück auch beinahe „Unmögliches“, möglich gemacht werden kann.
Also wieder Kopf hoch und breite Brust zeigen!